Felsenkeller

Der römische Felsenkeller im Kirkeler Wald

Im Kirkeler Wald findet man unweit der Kreuzung der Wege von Kirkel, vom Felsenpfad, vom Taubental und von Limbach den Felsenkeller eines gallo-römischen Waldbauernhofs.

Der Felsenkeller gehört zu einem einfachen gallo-römischen Bauernhof, wahrscheinlich betrieben die Bewohner Viehwirtschaft und Handel mit dem Vicus in Schwarzenacker (Quelle: Beschilderung an der Anlage).

Das aus Holz und Steinen errichtete Gebäude maß ca. 7 x 18 Meter, der in 2 Meter tief in den Felsen gehauene Keller 4 x 5 Meter. Gut erhalten sind noch die Kellertreppe, die Luke und eine umlaufende Regenrinne.1

Der Hof war vermutlich nicht lange bewirtschaftet und stammt aus dem 2. Jahrhundert n. Chr.1

Zuletzt geändert am 6. Juni 2016 um 18:48