Geroldseck

Aus Historische Orte
Wechseln zu: Navigation, Suche

Burg Geroldseck in Niederstinzel, Lothringen

Über Burg Geroldseck in Niederstinzel fanden wir nur wenige ungesicherte Quellen. Übereinstimmend geben diese an, dass die erste Befestigung an dieser Stelle bei Niederstinzel bereits auf das 3. Jahrhundert zurückgehen würde. Damit handelte es sich um eine der ältesten Befestigungen in Lothringen.

Die Burg hieß ursprünglich “Steinsal” (= “Stinzel”), den Namen Geroldseck erhielt sie von ihren Herren im 14. Jahrhundert.

In der Rue de la Gare in Niederstinzel biegt ein Feldweg links ab, welcher unmittelbar an der Burg vorbeiführt. Die Ruine steht inmitten einer Weidelandschaft, so dass man als Besucher keine Angst vor sich dort frei bewegenden Kühen und ihren Spuren haben sollte. Aufgrund der niedrigen Lage und der dichten Hecken zwischen den Feldern und Weiden, ist die Ruine nur schlecht zu sehen. Ein Blick auf die Landkarte ist zu empfehlen. Das Befahren des Feldwegs mit einem Auto ist - wegen der dort weidenden Rinder - ebenfalls nicht ratsam.

Gut sichtbar sind noch die ehemaligen Wassergräben, die wohl von der unmittelbar hinter der Burg verlaufenden Saar gespeist wurden - bei Regenwetter steht die Wiese ringsum die Burg sicherlich entsprechend unter Wasser.

Fotogalerie