Wolfsburg

Aus Historische Orte
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Wolfsburg bei Neustadt an der Weinstrasse

Albrecht von Lichtenstein wurde Burgmann des Pfalzgrafen Ludwigs II. auf der Wolfsburg wie 1269 beurkundet wurde. Diese Urkunde beinhaltet die erste Erwähnung der Wolfsburg bei Neustadt an der Weinstrasse. Die Urkunde erwähnt darüberhinaus, dass bereits der Vater des Albrechts die Burg zum Lehen hatte[1].

Damit ist die Wolfsburg zumindest ein paar Jahrzehnte früher zu datieren.

Für eine Erbauung bereits im 12. Jahrhundert gibt es allerdings keinen Beleg[1].

In ersten Viertel des 14. Jahrhunderts ging die Lehnshoheit an die Speyerer Bischöfe. Lehnsnehmer und damit Besitzer blieben die Pfalzgrafen.

Während des Bauernkrieges wurde die Burg 1525 zwar eingenommen und geplündert, wahrscheinlich blieb sie dabei aber unbeschädigt[1].

Zerstört wurde sie schließlich im Dreißigjährigen Krieg 1633 durch kaiserliche Truppen[1].

Fotogalerie der Wolfsburg

Quellen

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 Alexander Thon, “Wie Schwalben Nester an den Felsen geklebt...”, Burgen in der Nordpfalz, 2005, S. 147