Bucherbach

Aus Historische Orte
Wechseln zu: Navigation, Suche

Burg Bucherbach

Burg Bucherbach wird erstmals 1326 in einer Erbvereinbarung der Grafen von Saarbrücken-Commercy urkundlich erwähnt. Weitere Nennungen gibt es 1334 in einer Urkunde des Trier Erzbischofs Balduin. Der Name „Bucherbach“ ist erstmals für das Jahr 1365 belegt[1].

Eine ältere Vorgängeranlage hat wahrscheinlich im 13. Jahrhundert bereits bestanden – darauf lassen Ausgrabungsbefunde schließen. Spekulativ betrachtet, könnte es sich dabei um eine der drei Burgen des Saarbrücker Grafen Simon gehandelt haben, welche durch Kaiser Friedrich I. 1168 zerstört wurden[1].

Burg Bucherbach war durchweg militärisch eher schlecht ausgerüstet und nur sehr spärlich besetzt. 1546 erlebte sie durch den Grafen Philipp II. einen erheblichen Ausbau von Türmen und Pallas[1].

Der Dreißigjährige Krieg führte 1627 und 1635 zu Schäden durch Verwüstung und Besatz durch kaiserliche Truppen und 1645 zur Zerstörung durch Brand[1].

Die Burg liegt in der Stadt Püttlingen an der Sprenger Straße.

Fotogalerie

Quellen

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 Stefan Flesch in: Joachim Conrad, Stefan Flesch, “Burgen und Schlösser an der Saar”, 3. Aufl. 1993, S. 137ff